Beitragsseiten

 

Die Seepferdcheneltern müssen mit ansehen, wie zwei ihrer kleinen Hippos weggespült werden und im Schaum der Wellenmusik verschwinden. In ihrer großen Not rufen sie die Delfine um Hilfe. Während Hurli und Zwurli in der Wellenmusik hin und her gerissen und immer weiter von ihrem Zuhause weggetragen werden, kommen Delsiri-Us und Delfti-An, bei der Hipposfamilie an. Dort ist die Aufregung riesig.

„Was ist denn eine Wellenmusik“, denkst du dir wahrscheinlich, genauso wie ich. „Das hab ich ja noch nie gehört“. Wellenmusik ist das Rauschen der Wellenbewegung, sagen mir gerade die Delfine. Es gibt dabei hohe und tiefe Töne, kreisende und saugende, wie wenn du mit leicht geöffneten Lippen, Luft einsaugst. Wenn du mal am Meer oder einen größeren See bist, sagen sie, kannst du dich auf das Wellenrauschen konzentrieren und genau hinhören, welche verschiedenen Tonarten so ein Wellenrauschen hervorbringt. Es ist, wie wenn ihr Menschen mit vielen Instrumenten Musik macht. Dann ertönt ein Orchester.

Genauso ist es hier im Meer. Durch die vielen Strömungen, Felsen, Spalten, Höhen und Tiefen und den Gesängen der Wale und Delfine, entsteht hier im Meer ein Zusammenspiel verschiedener Töne, das ist dann ein Wellen-Orchester. Die Musik, die sehr berauschend für die Bewohner des Meeres wirkt, ist gefährlich für die kleinen Hippos und andere Bewohner des Ozeans. Sie verlieren dadurch sehr schnell ihre Orientierung und wissen nicht mehr wo sie sind.

Genau das passiert jetzt soeben. Delfti-An und Delsiri-Us erzählen mir gerade, was sie im Meer beobachten und erleben. Mit der delfinischen Echoortung ihres Gehirnes, verfolgen sie den Weg der Wellenmusikbewegung. Die kleinen Hippos können sie nicht orten, in diesem Wellenmusikgewirr. Aber sie folgen der großen Welle, und können so den kleinen Seepferdchen hinterhersausen. Das ist heute überhaupt nicht leicht, weil das gesamte Meer in Aufruhr ist.

Im Ozean der Meere, gibt es gerade ein riesiges Wassergeplantsche. Die Wale sind da, und treiben kleinere Fische mit viel Getöse und Wasserluftblasen zu einer großen Masse zusammen. Die Wale haben großen Hunger und helfen sich gegenseitig bei der Nahrungssuche. In Kreisen schwimmend, blasen sie viel Luft ins Wasser. Das sieht aus, wie ein Wasserluftblasen-Aufzug.